BHP-S 19.09.2015 - DTK - Gruppe Lüneburg

Direkt zum Seiteninhalt

BHP-S 19.09.2015

Gruppe Lüneburg > Berichte aus der Gruppe > BH-Prüfungen
 
Tagessieg für Dackel Lotta
 
erschwerte Begleithundeprüfung des Dtk Gruppe Lüneburg
 
 
Das zweite Mal führte der Deutsche Teckelclub Gruppe Lüneburg am Samstag den 19.09.2015 die erschwerte Begleithundeprüfung „G“ durch. Das „G“ bedeutet, dass alle drei Prüfungsteile der erschwerten Begleithundeprüfung an einem Tag abgefragt wurden „erschwerte Gehorsamsprüfung“(BHPS 1), „Suchen auf der Fremdspur“ ( BH S 2) und „Bringen“( BHPS 3).
 
 
Zu dieser großen Aufgabe trafen sich nach monatelangem Training die Herrchen und Frauchen von 4 Rauhaardackeln, einem Rauhaarzwergdackel, einem Langhaardackel und einem Beagle zunächst auf dem Gelände des Jagdgebrauchshundeverband in Lüdersburg.
 
 
Pünktlich zu Beginn des ersten Prüfungsteils ( Gehorsam) unter den Augen der Prüfungsrichterin Simone Heisner aus dem Landkreis Bad Oldesloe und dem Prüfungsleiter Werner Zeletzki setzte der Regen ein, der sich bereits nach kurzer Zeit zu einem ergibigen Dauerregen entwickelte und erst am frühen Nachmittag aufhörte.
 
 
Durch den Regen ließen sich die Prüflinge jedoch nicht abschrecken
 
.Als erstes mussten die Hunde 3 Minuten im Auto bei offener Tür warten und sich ruhig verhalten, als ein fremder Hund am Auto vorbei geht.
 
Die nächste Aufgabe lautete frei bei Fuß durch eine Menschengruppe mit anderen Hunden zu gehen, den Hund in der Menschengruppe abzulegen und sich aus der Menschengruppe entfernen.
 
 
Als dritte Aufgabe musste der Hund in Gegenwart eines andren Hundes als Ablenkung aus der Bewegung ins „Sitz“ gebracht werden.
 
Schließlich zeigten die Prüflinge, dass Sie auch auf die Kommandos „Sitz“ oder „Platz“ hören, wenn sie sich ca. 30 Meter vom Hundeführer entfernt haben.
 
 
Nachdem alle Prüflinge den Gehorsam bestanden hatten, ging es auf die Fährte. An einer Schleppleine mussten die Hunde auf der Wiese drei Holzscheiben finden. Die Fährte war 300 Meter lang, hatte zwei rechte Winkel und wurde von einer anderen Person ausgelegt.
 
 
Für den dritten und letzte Teil der Prüfung fuhren alle auf eine andere Wiese in Rottorf. Inzwischen hatte es auch aufgehört zu regnen und die Sonne zeigte sich.
 
 
Für die letzte Aufgabe, die schließlich doch bei einigen der Prüflinge zu Punktabzügen führte,  zog eine andere Person einen Gegenstand an einer kurzen Leine auf dem Boden hinter sich her. Der Hund musste diesen Gegenstand ohne Leine selbständig finden und zurück bringen. Diese Fährte war 200 Meter lang und hatte ebenfalls zwei rechte Winkel.
 
 
Alle sieben Hunde bestanden diese anspruchsvolle Prüfung.
 
Aber vor allem die erst 2,5  jährige Rauhaardackelhündin Lotta mit Manfred Miethe zeigte an diesem Tag wie man diese Prüfung perfekt meistert. Sie erreichte als einzige die Höchstpunktzahl von 252 Punkten in I. Preis und wurde Tagessiegerin.
 
 
Bei strahlendem Sonnenschein fielen schließlich allen Hundern ein Stein vom Herzen und es wurde in Rottorf auf die bestandene Prüfung angestoßen, bevor es zur Siegerehrung und zum gemeinsamen Essen zur Ratsdiele in Adendorf ging.
 
Die Ergebnisse zusammengefasst:
 
 
Tagessieger Manfred Miethe mit Rauhaardackelhündin Lotta mit 252 Punkten im 1. Preis  ( volle Punktzahl erreicht )
 
 
2      Martina v. Clewe mit Beaglehündin Amy
       mit 245 Punkten im 1. Preis
 
3      Anneliese Schmuck mit Rauhaardackelhündin Biene
       mit 233 Punkten im 2.Preis
 
3      Julia Doebler mit  der Rauhaardackel-Zwerg-Hündin Anni
        mit 233. Punkten im 2. Preis

3      Edelgard Beder mit Langhaardackelhündin Easy
       mit 233 Punkten im 2. Preis

4      Heidi Triesees mit Rauhaardackelrüden Kalle
       mit 207 Punkten im 3. Preis
 
Uschi Jüdith  hat mit dem Rauhaardackelrüden Rocky von Herrn Joachim Gäbel  die erschwerte BHP 1 und 2 durchgeführt und beide Prüfungen mit voller Punktzahl  bestanden.
 
BHPS1 (Gehorsam)                          = 100 Pkt.
 
BHPS 2 (Suchen auf der Fremdspur) =   76 Pkt
 
Zurück zum Seiteninhalt